Ankündigung: Reise um die Welt Lesechallenge 2016

Header Reise um die WeltIch denke, neue Kulturen und Länder kennenzulernen gibt dem Leben erst die richtige Würze. Davon inspiriert starte ich für das Jahr 2016 mit meiner „Reise um die Welt“- Lesechallenge. Dazu habe ich mir 12 Aufgaben ausgedacht, um ein wenig über meinen eigenen Horizont hinauszuschauen und auch öfters Bücher in die Hand zu nehmen, die nicht immer nur meiner bisherigen typischen Leseroutine entsprechen und mir hoffentlich viele kleine Türen zu anderen Gegenden der Erde öffnen können. Denn schon oft wurde ich gerade von solchen Büchern positiv überrascht.

Also los geht’s mit meiner diesjährigen Weltreise rund um den Globus.

Die Aufgaben folgen in Kürze auf meinem Blog und die Challenge beginnt dann zeitgleich mit dem neuen Jahr. Die Reihenfolge bei der Erfüllung der Aufgaben ist egal. Zu jeder Aufgabe wird es ebenfalls monatliche Buchtipps von mir geben, um ein paar Ideen  zu geben.

Wer Lust hat, kann gerne mitkommen oder mich auf einem Teilabschnitt meiner Tour begleiten.

Advertisements

Buchvorstellung: Heart.Beat.Love.

Heart Beat LOveHeart.Beat.Love.

James Patterson

317 Seiten

dtv Verlag

ISBN: 978-3-423-76107-9

 

Axi und ihr bester Freund Robinson schwänzen die Schule und machen sich spontan auf einen Road Trip zwischen der West- und Ostküste der USA. Sie haben nur ein bisschen gespartes Geld in der Tasche und Axis Plan, an dem sie sich entlang hangeln.

Ich muss gleich vorwegschicken, dass ich von dem Buch nicht bekommen habe, was ich erwartet habe. Manchmal kann dies auch überraschend positiv sein, in diesem Fall war es das für mich nicht. Erwartet habe ich ein leichtes Sommerbuch über zwei Jugendliche, die in ihrem Leben familiäre Probleme hatten, einiges durchgemacht haben und jetzt spontan ihrem Leben für einen Sommer entfliehen wollen, verrückte Dinge tun und sich Wünsche erfüllen wollen. Bekommen habe ich eine endlos aneinander gereihte Serie von unsinnigen Kriminaltaten in der ersten Hälfte des Buches und nach der krassen Wendung eine schlimme Krankheitsgeschichte in der zweiten Hälfte des Romans.

Der Fokus liegt hier ganz und gar nicht auf einem Road Trip, er ist nur der schwache Versuch einer Einleitung für den Teil, der danach kommt. Es ist nicht so, dass mich der zweite Teil nicht berührt hätte und er nicht gut geschrieben wäre, aber er war für mich deplatziert und unerwartet und zu dominant. Ich kann auch nicht verstehen, warum die beiden einen Diebstahl und Einbruch nach einander durchführen müssen auf ihrem Weg und dann auch nach die Staatsgewalt bedrohen. Was mich noch mehr gestört hat war, dass sie dabei dann noch nicht einmal dabei wirklich erwischt oder gestoppt werden und fast bis zum Ende damit durchkommen. Absolut unrealistisch und unnötig für die Geschichte. Leider wurden die Zwischenstopps auf ihrer Reise ebenfalls nur kurz und emotionslos abgehandelt, da habe ich mir ebenfalls etwas mehr Tiefgang gewünscht. Der Tiefgang kam dann zwar in der zweiten Hälfte, aber hinter einem ganz anderen Hintergrund.

Ich kann zu diesem Buch nur abraten, wenn man wirklich ein gut geschriebenes Buch über einen Road Trip lesen möchte. Denn dieser steht einfach überhaupt nicht im Fokus. Wer offen ist für strake Wendungen hin zu einem schweren Schicksal und einer gefühlvoll geschriebenen Krankheitsgeschichte, dann könnte sich ein zugreifen lohnen.

zweikommafünf

Gelesene Bücher April bis Juni 2015

April

April2015

 Low
(Buchvorstellung: hier!)
Boris Pofalla
222 Seiten
zweikommafünf

Angezogen wäre das nicht passiert
Marie-Theres Stremnitzer
303 Seiten
zwei

Irgendwas ist faulEs ist was faul
Jasper Fforde
Ungekürzt, 13:17h
fünfIn einem anderen BuchIrgendwo ganz anders
Jasper Fforde
Ungekürzt, 12:54h
fünf

Mai

Mai2015Mai2015.2Ein mallorquinischer Sommer
(Buchvorstellung: hier!)
Helen Walsh
283 Seiten
vier

Die Bienen
(Buchvorstellung: hier!)
Laline Paull
343 Seiten
vier

Die Verratenen
Ursula Poznanski
526 Seiten
vier

Die Verschworenen
Ursula Poznanski
464 Seiten
fünf

Die Vernichteten
Ursula Poznanski
461 Seiten
vierkommafünf

Wenn der Wind Singt / Pinball 1974
Haruki Murakami
267 Seiten
vier

Die Wunderübung
Daniel Glattauer
111 Seiten
drei

WO ist Thursday NExtWo ist Thursday Next?
Jasper Fforde
Ungekürzt, 12:34h
fünf

Juni

Juni 2015

Ein Jahr in Rio de Janeiro
Frauke Niemeyer
193 Seiten
drei

Heart.Beat.Love
(Buchvorstellung: hier!)
James Patterson
317Seiten
zweikommafünf

Die rote Königin
Victoria Aveyard
501 Seiten
vier

Confessions of a Texan in TokyoConfessions of a Texan in Tokyo
Grace Buchele Mineta
188 Seiten
vier

Rosie ProjektDas Rosie-Projekt
Greame Simison
Ungekürzt, 8:12 h
vier

Interessante Neuerscheinungen: Juli & August 2015

In den nächsten beiden Monaten war die Auswahl eher etwas schwierig. Entweder ist gerade im Sommer nicht so viel für meinen Geschmack dabei oder ich habe einfach an den falschen Orten nach neuen Büchern gesucht. Hier nun meine kleine Auswahl. Vor allem handelt es sich um dritte und soweit ich weiß, auch letzte Bände von Reihen, die ich beide bis zum aktuellen Stand schon im Regal habe, aber bis jetzt noch immer nicht geschafft habe zu lesen. Ich denke aber, dass sie es auf jeden Fall wert sind einmal genauer angeschaut zu werden, falls ihr es nicht sowieso schon getan habt. 🙂 Von einer wisschschaftlichen Weltuntergangsgeschichte bis zu einer neuen Adaption von Alice in Wunderland neu gemixt mit Zombies, ist ein breites Spektrum vertreten. Das Buch „Das zufällige Leben von Azalea Lewis“ gehört da in eine ganz andere Spalte, auch wenn man nicht ganz genau weiß wohin die Reise gehen wird, klingt der Klappentext wahnsinnig lesenswert! Was denkt ihr?

Viel Spaß beim Stöbern! Ist für euch auch etwas dabei?

Geschichte von ZebDie Geschichte von Zeb – Margaret Atwood

Erscheinungsdatum: 13.07.2015

Link vom Verlag: hier!

„Eine Pandemie ist über die Erde hinweggefegt und hat die Menschheit ausgelöscht. Nur einige wenige haben überlebt. Verlassene Städte, überschwemmtes Land, mutierte Tiere – kunstvoll verbindet Margaret Atwood Abenteuer, Thriller und Liebesgeschichte und zeigt sich erneut als eine Autorin von verblüffender Jugendlichkeit und Kühnheit. Kein Untergang, dem diese Autorin nicht mit Humor und erzählerischer Verve beikommen würde.“

Das zufällige LebZufällige Lebenen der Azalea Lewis – J. W. Ironmonger

Erscheinungsdatum: 27.07.2015

Link zum Verlag: hier!

„Geschieht alles aus einem bestimmten Grund?

Diese Frage quält Azalea Lewis, deren Leben von unfassbar vielen Zufällen bestimmt scheint. Da sie befürchtet, dass ihr Lebensweg vorgegeben ist und sie ihr Schicksal nicht ändern kann, vertraut sie sich einem Experten für Zufälle an: Dr. Thomas Post. Als dieser beginnt, die Rätsel ihrer Vergangenheit zu entwirren, werden seine Überzeugungen von der Liebe, dem Leben und seine Statistiken völlig auf den Kopf gestellt.

Ein Roman, der die Frage nach der Existenz von Schicksal und Zufällen stellt und von der Liebe zweier sehr unterschiedlicher Menschen erzählt, die auf der Suche nach einer Antwort von der sturmumtosten Beschaulichkeit der Isle of Man bis ins wüstenheiße Afrika reisen. Romantik trifft hier auf Philosophie, Thriller und Abenteuer. Ein fesselnder, sprachlich eleganter, berührender und oft auch amüsanter Roman, für Fans von Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry.“

Showdown im ZombielandShowdown im Zombieland – Gena Showalter

Erscheinungsdatum: August 2015

Link zum Verlag: hier!

„Während Ali endlich ihre Beziehung mit Cole genießen kann, braut sich neues Unheil zusammen: Anima Industries überfällt die jungen Zombiejäger, vier der Freunde sterben. Eine klare Kriegserklärung – bis Ali bei der nächsten Attacke entdeckt, dass sie Untote kontrollieren und Schwerverletzte heilen kann. Eine sehr nützliche Gabe im alles entscheidenden Showdown, und doch ein zweischneidiges Schwert: Die überaus seltene Fähigkeit kann nämlich nur vererbt werden – und beweist, dass Ali mit der verräterischen Jägerin verwandt sein muss, die Coles Mutter zum Zombie machte. Wie soll ihre Liebe diesen Schlag verkraften? „

Buchvorstellung: Die Bienen

Die Bienen

Die Bienen
Laline Paull
343 Seiten
Tropen Verlag
ISBN: 978-3-608-50147-6

Flora 717 ist als Arbeiterin in der untersten Kaste des Bienenstaats geschlüpft. Sie ist groß und häßlich, aber sie kann trotzdem sprechen, ist kräftig und lernt schnell. So arbeitet sie sich von der Putzkolone, über die Larvenauszugsstation zur Sammlerin hoch und kommt schon bald in die Bedrängnis, sich vor der Bienenpolizei und den Priesterinnen zu verstecken zu müssen und im Hintergrund ihren eigenen Plan zu spinnen und ihn heimlich zu verwirklichen.

In diesem Buch kann der Leser auf eine interessante Weise das Miteinader und die Strukturen im Bienenstock kennenlernen. Dabei werden die Bienen niemals zu sehr vermenschlicht. Sie bleiben trotzdem Tiere mit Instinkten, die andere töten, sobald sich kranke Exemplare unter ihnen befinden oder auf den Wiesen um ihr Leben kämpfen müssen. Auch die harte Überwinterung wird thematisiert, sowie der Tod und die darauffolgenden Machtkämpfe einer neuen Königin. Also ein ganzer Zyklus eines Bienenlebens.
Ich finde, dass die Autorin hiermit einen sehr lehrreichen, als auch unterhaltsamen und lesenswerten Roman geschrieben hat, der mal etwas ganz anderes ist und eine ganz besondere Sichtweise auf die Handlung bietet. Einige kleine wiederholende Passagen hätten meiner Meinung nach etwas kürzer gehalten werden, sind aber trotzdem annehmbar. Ohne zu viel zu verraten zu wollen, hoffe ich, dass die kleine sympathische Biene Flora den einen oder anderen mit in ihre Welt nehmen kann, da es wahrscheinlich ist, dass dieses Buch bis jetzt nicht sehr bekannt ist.
Ein kleiner Geheimtipp von mir, wenn man sich für die Tierwelt ein wenig begeistern kann!

vier

Buchvorstellung: Ein mallorquinischer Sommer

Ein mallorqinischer SommerEin mallorquinischer Sommer
Helen Walsh
283 Seiten
Kiepenhauer &Wirtsch Verlag
ISBN: 978-3-462-04711-0

Jen fliegt jeden Sommer mit ihrem Mann Greg nach Mallorca. Diesen Sommer jedoch scheint die Anwesenheit ihrer Stieftochter Emma und deren Freund Nathan die Harmonie der Familie in Aufruhr zu versetzen. Die ständigen Spannungen zwischen dem Teenagermädchen und Jen ist durchweg zu spüren und als Jen und Nathan sich mit der Zeit körperlich zueinander hingezogen fühlen, ist die Frage, ob die Moral oder die Begierde siegt und ob sie dies alles vor den Augen aller verbergen könnten.

Ich fand das Buch recht erfrischend und auch die erotischen Züge der Geschichte waren nicht übertrieben dagestellt und, genauso wie alle Charaktere in diesem Buch, authentisch geschildert. Dabei wurden die Sexszenen jedoch nicht zu ausufernd beschrieben. Der Fokus blieb auf den Beziehungen aller Charaktere untereinander. Die Schwierigkeiten in einer Patchworkfamilie werden genauso angesprochen wie berufliche Fehlschläge oder die sexullen Begierden einer Mid-Vierzigjährigen, die vor der Frage steht, ob sie ihre in sich verborgenen sexuellen Bedüfnisse und Sehnsüchte ausleben darf und wenn ja, welchen Preis sie eventuell dafür in Kauf nehmen müsste.
Das Buch hat ein eher offenes Ende, viele Einzelheiten werden aufgeklärt und abgeschlossen, aber andere wiederum nicht. Das muss man natürlich mögen. In diesem Fall hätte ich mir den ein oder anderen zusätzlichen Hinweis gewünscht. Ein bißchen wurde ich dabei im Regen stehengelassen. Eine andere Schwierigkeit hatte ich mit der Protagonistin. In der ersten Hälfte des Buches fand ich es doch sehr fragwürdig, wie ein gerade Volljähriger junger Mann mit einer gefestigten Frau, die mitten im Leben steht, so leicht seine Spiele treiben kann und sie sich dabei so unreif und verunsichert gibt. Diesen Teil konnte ich weniger nachvollziehen und ich war froh, als Jen wieder die Oberhand über sich selbst erlangt hat.
Insgesamt ein gut geschriebener spannender Sommerroman mit einer ganz besonderen Stimmung, der sich auf das Zusammenspiel weniger Charaktere konzentriert.freikommafünf

Gelesene Bücher Januar bis März 2015

Januar

Jan2015

The Lying Game
– Und du must gehn
Sara Shepard
382 Seiten
vier

Im Brunnen der Mauskripte CoverIm Brunnen der Manuskripte
Jasper Fforde
Ungekürzt, 13:36 h
fünf

Februar

Feb2015Irgendwo dazwischen
Anne Freytag
602 Seiten
vier

Wie Blut so rot
Marissa Meyer
432 Seiten
fünf

Atlantia
(Buchvorstellung: hier!)
Ally Condie
396 Seiten
drei

424 Tage
Anne Freytag
213 Seiten
vier

März

März2015

Yoyogi Park
Andreas Neuenkirchen
345 Seiten
freikommafünf

Eleanor & Park
(Buchvorstellung: hier!)
Rainbow Rowell
361 Seiten
freikommafünf

Wie Sterne so golden
(Buchvorstellung: hier!)
Marissa Meyer
569 Seiten
fünf