Buchvorstellung: Syrenka

syrenkaSyrenka
von Elizabeth Fama
361 Seiten
arsEdition GmbH
ISBN: 978-3-7607-8750-3

 

Syrenka ist eine Sirene, oder auch Meerjungfrau genannt. Sie wirkt unwiderstehlich und anziehend auf Menschen, schön und gefährlich zu gleich. Sie verliebt sich in den jungen Meeresforscher Ezra, welcher von ihr völlig verzaubert ist. Doch es gibt nur eine Möglichkeit um mit ihm zusammen sein zu können und dafür würde sie einen sehr hohen Preis zahlen. Als es dann unvorhergesehener Weise dazu kommt, geschieht dies alles nicht so wie sie es sich vorgestellt hat. Mit ihrer Verwandlung zum Menschen wird ebenfalls eine Kettenreaktion ausgelöst, die einen Fluch auf ihre weiblichen Nachfahren zieht. 140 Jahre später lernt Hester einen jungen Mann am Strand kennen und sie ist kurz davor alle ihre Prinzipien über Bord zu werfen. Denn obwohl sie hat sich geschworen hat keine Kinder zu bekommen, da alle Frauen, die in ihrer Familie Kinder bekommen haben, kurz nach ihrer Geburt ohne einen bekannten Grund verstorben sind. Hester beginnt die in ihrer Familiengeschichte zu graben um den ungewöhnlichen Vorkommnissen auf die Spur zu kommen.

Syrenka ist ein fantastisches Buch, in dem es um Fabelwesen geht und welches auf eine märchenhafte Art die melancholisch traurige Geschichte einer Meerjungfrau erzählt. Ich fand es besonders gelungen, dass die Sirenen hier nicht verniedlicht werden, sondern als gefährliche kraftvolle Meeresbewohner dargestellt werden, die aber trotzdem zu Gefühlen fähig sind. Einige Stellen im Buch sind relativ grausam und direkt, ohne aber diese Szenen in den Mittelpunkt zu stellen. Hier erinnert das Buch sehr an die alten überlieferten Märchen.
Die Geschichte gibt ein geschlossenes Bild, ohne am Ende mit offenen Fragen zurückgelassen zu werden. Das Buch hält den Leser dazu an es bis zum Ende zu lesen, auch wenn es mich selten wirklich berührt hat und ich mich immer eher als stiller Beobachter gefühlt habe als dass ich mich mit den Charakteren identifizieren konnte. Es hat mir Spaß gemacht die Puzzleteile zusammen zu fügen. Es ist eine mitreißende aber dabei nicht wirklich berührende Geschichte.
Da ich sehr gerne märchenhafte und fantastische Geschichten lese, war es trotzdem etwas für mich und ich würde es auch jedem weiterempfehlen, vor allem wenn man gerne Geschichten mit Fabelwesen aus dem Meer liest.

vier

Advertisements

Ein Gedanke zu „Buchvorstellung: Syrenka

  1. Pingback: Montatsübersicht: September 2014 | MyBookImpressions

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s