Buchvorstellung: Ewiglich die Sehnsucht

ewiglich1

Ewiglich die Sehnsucht

von Brodi Ashton

380 Seiten

Oetinger Verlag

ISBN: 978-3-7891-3040-3

 

Nikki wacht nach hundert Jahren in der Unterwelt wieder auf. Sie hatte sich als Spenderin zur Verfügung gestellt, um dem Ewiglichem Cole ihre Energie zu übertragen, so dass er sein unendliches Leben weiter führen kann. Doch Nikki kann nach all den Jahren von ihrer alten Welt nicht loslassen, in der nur sechs Monate vergangen sind. Bis sie ein weiteres Mal an der Nährung teilnehmen muss, wird ihr freigestellt in ihre Welt zurück zu kehren oder in die Tunnel zu den Schatten zu gehen.
Nikki will zurück zu ihrer Familie und ihren Freunden. Sie will wieder zur Schule gehen und Jack wiedersehen, dessen Gesicht sie die ganzen Jahre nicht vergessen konnte. Bevor sie wieder zurück muss, will sie diesmal die Möglichkeit wahrnehmen sich von allen richtig verabschieden zu können. Denn alle Zurückgelassenen denken, dass sie drogensüchtig geworden und plötzlich von zuhause abgehauen ist.
Cole folgt ihr, scheint jedoch seine eigenen Pläne zu verfolgen, denn selten ist es vorgekommen, dass die Spender die Nährung überlebten oder ohne weiter zu altern daraus hervorgegangen sind. Nikki kann eine Ewigliche werden und Cole will sie unbedingt dazu überreden…

Dies ist der erste Teil der „Ewiglich“-Trilogie von Brodi Ashton. Man erfährt in Rückblenden wie es dazu kam, dass Nikki sich dazu entscheiden hat mit Cole mitzugehen und lernt gleichzeitig ihr altes Leben kennen. Mir waren die Charaktere alle recht sympathisch und das Buch las sich relativ schnell. Die Handlung ist nicht sonderlich komplex, aber ich habe mich gerne darauf eingelassen und mich von der Geschichte von Jack und Nikki mitnehmen lassen. Im Vorfeld wurde oft erwähnt, dass sich die Geschichte vor allem um die griechische Mythologie handelt. Ich habe mich sehr darüber gefreut und war voller Erwartungen. Allerdings muss ich leider sagen, dass diese Elemente im ganzen Buch nur einen relativ kleinen Anteil ausmachen. Sie spielt war schon eine zentrale Rolle, es werden aber nur wenige Mythen angesprochen und dabei wird auch nicht sehr in die Tiefe gegangen, was ich allerdings erwartet hatte. Zum Rest muss ich allerdings auch sagen, dass dieser mir ganz gut gefallen hat. Es ist leichte schön geschriebene Liebesgeschichte mit fantastischen Elementen.
Es wurden im ersten Teil einige Andeutungen gemacht, von denen ich hoffe, dass in den folgenden Teilen mehr darauf eingegangen wird. Für mich war dies ein guter Auftakt einer Trilogie, die ich gerne weiter verfolgen möchte, wenn auch bis jetzt kein absolutes must-read.

freikommafünf

Advertisements

Ein Gedanke zu „Buchvorstellung: Ewiglich die Sehnsucht

  1. Pingback: Monatsübersicht: Juli 2014 | MyBookImpressions

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s