Buchvorstellung: Von der Nacht verzaubert

plum1Von der Nacht verzaubert
von Amy Plum
397 Seiten
Loewe Verlag GmbH
ISBN: 978-3-7855-7042-5

 

Kate und ihre ältere Schwester Georgia ziehen nach dem Unfalltod ihrer Eltern von New York zu ihren Großeltern nach Paris. Während Georgia sich mit durchzechten Partys und neuen Freunden ablenkt, um mit der Trauer umgehen zu können, ist Kate lieber für sich, verkriecht sich in ihren Büchern, besucht Museen, schaut sich alleine Filme im Kino an oder spaziert nachts durch Paris. Eines Tages trifft sie in einem Café auf Vincent: gut aussehend und geheimnisvoll. Das erste Mal seit dem Tod ihrer Eltern kann wieder an die schönen Dinge im Leben denken und genießt die Zeit mit ihm. Aber Vincent und seine Freunde haben ein großes Geheimnis, was für Kate zu schwer zu ertragen ist, sodass sie sich dafür entscheidet, sich nicht mehr mit ihm zu treffen …

Der erste Teil der Revenants-Trilogie gefiel mir im Großen und Ganzen ganz gut. Die Charaktere waren mir alle samt sehr sympathisch und es gab nicht eine Person, die ich nicht leiden konnte. Es flossen hier auch ein paar neue fantastische Ideen hinein. Die Revenants sind zwar schon in der nordwesteuropäischen Mythologie des Mittelalters beschrieben, aber als solche eher nicht bekannt und heben sich damit auch etwas von den bereits die Bücherwelt überschwemmenden Vampiren und Werwölfen ab, auch wenn Ähnlichkeiten ein einigen Aspekten nicht zu leugnen sind. Der Schreibstil ist sehr angenehm und fließend zu lesen. Allerdings kam mir die Geschichte eher sehr langsam und schleppend vor. Die Handlung plätschert eher vor sich hin und nimmt dann erst im letzten Viertel ein wenig an Fahrt auf. Insgesamt waren auch Einiges relativ voraussehbar.
Ein großes Thema in diesem Buch ist natürlich die Liebe. Vincent und Kates Beziehung wurde sehr schön beschrieben, allerdings hat sich die Entwicklung dieser tiefen Liebe für meinen Geschmack etwas zu schnell aufgebaut.
Ein paar interessante Anknüpfungspunkte werden angesprochen, aber meiner Meinung nach nicht zu Ende gedacht. Zum Beispiel sind Kate und Georgias Großeltern Antiquariaten und kennen sich mit der alten Mythologie aus, aus diesen Zusammenhängen wurde jedoch nichts weiter aufgebaut. Möglicherweise passiert dies ja noch in den anderen beiden Bänden, von daher lasse ich mich überraschen und schaue wo mich Amy Plum mit ihrer romantischen Geschichte aus der Stadt der Liebe hinführen wird.

Wer Paris ein wenig kennt, wird viele Orte wiedererkennen können, was beim Lesen sehr viel Spaß macht. Insgesamt habe ich mir etwas mehr von der Reihe versprochen, bin aber trotzdem gespannt wie es weitergeht.
Wer auf romantische langsame Geschichten steht, dem würde ich diese Reihe weiterempfehlen.

freikommafünf

Advertisements

Ein Gedanke zu „Buchvorstellung: Von der Nacht verzaubert

  1. Pingback: Monatsübersicht: Juni 2014 | MyBookImpressions

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s