Buchvorstellung: Das geheime Prinzip der Liebe

geheime prinzip

Das geheime Prinzip der Liebe
von Hélène Grémillon
256 Seiten
Hoffmann und Campe Verlag
ISBN: 978-3-455-40096-0

 

Camille ist Mitte dreißig und lebt alleine im Paris der 70er Jahre. Ihr Leben gerät ins Schwanken als sie unerwartet schwanger wird und kurz danach plötzlich ihre Mutter bei einem Autounfall ums Leben kommt. Unter den Kondolenzbriefen, die sie jeden Tag bekommt, befindet sich ein Brief ohne Absender. Der unbekannte Schreiber, Louis, erzählt Camille die Lebensgeschichte einer jungen Frau namens Annie, die in einem kleinen Dorf in der Nähe von Paris aufgewachsen ist. Louis war in Annie in jungen Jahren verliebt. Eines Tages zieht ein reiches kinderloses Ehepaar in das große Herrenhaus nebenan ein. Annie besucht Madame M. öfters, während ihr Ehemann fort ist um zu arbeiten. Sie verstehen sich gut und Annie darf dort nach Herzenslust zeichnen. Als Madame M. Annie eines Tages offenbart, dass sie nicht schwanger werden kann, sich aber über nichts in der Welt ein Kind wünscht, will Annie ihr diesen Wunsch erfüllen und ein Kind für sie austragen, so werden alle Weichen für den harten als auch traurigen Weg gestellt, welchen Annie dadurch einschlagen wird.

Während Camille erst denkt, dass die Briefe bestimmt für eine andere Frau bestimmt sind, erreichen sie weiterhin in kleinen Abständen die Fortsetzungen über das Leben von Annie. Camille liest alle diese Briefe und fragt sich immer mehr, ob und wie diese Briefe über das Leben einer Frau voller Intrigen, Leid und Liebe mit ihrem Leben in Verbindung stehen.

Man könnte vermuten, dass der Krieg eine tragende Rolle in dem Roman hat, aber dies ist nicht so. Man muss sich also nicht auf einen richtigen Kriegsroman einstellen. Natürlich gibt es auch einige Überscheidungen mit dem Kriegsgeschehen und dem Leben der Charaktere, aber es werden keine Episoden von der Front oder direkten Kampfeinsätzen im Roman aufgenommen, trotzdem das Leben der Charaktere teils auch durch den Krieg mit geprägt wurde.
Ich mochte besonders den Schreibstil der Autorin. Sie kann wunderbar erzählen und hat mich sofort in ihre Welt gezogen. Die Geschichte ist bewegend, überraschend und spannend, da die Briefe nur episodenweise das große Geheimnis offenbaren. Es gibt immer wieder kleine unerwartete Wendungen, die den Leser am Ball halten. Im Laufe des Buches werden auch mehrere Sichtweisen der Geschehnisse zusammengefügt. Wie man so schön treffend sagt: die Geschichte zeigt zwei Seiten derselben Medaille… und dies gibt dem Leser nochmal eine ganz andere und besondere Sicht auf die Dinge.
Das Ende ist grandios! Ich konnte das Buch sehr zufrieden, wenn auch betroffen und etwas nachdenklich, zuklappen und kann es jedem, der solche Lebensgeschichten und etwas anspruchsvolle geschriebene Lektüren gerne mal zur Hand nimmt, sehr ans Herz legen.

fünf

 

Advertisements

6 Gedanken zu „Buchvorstellung: Das geheime Prinzip der Liebe

  1. Hallo,
    danke für die Rezension. Normalerweise nehme ich solche Bücher nicht in die Hand, nicht weil ich mich vor anspruchsvollen Schreibstilen fürchte, es ist normalerweise nicht mein Genre. Aber dank deiner wunderbar gewählten Worte, werde ich mich nun etwas mehr mit Das geheime Prinzip der Liebe auseinander setzen.

    Wünsche ein geruhsames Wochenende
    Grinsemietz

    • Ja, manchmal habe ich auch keine Lust dadrauf und lese lieber was Lockeres, aber irgendwie lohnt es sich bei vielen Büchern dann doch sie in die Hand zu nehmen. 🙂 Ich wünsche dir viel Spaß dabei!

  2. Pingback: Tag 7 - Lese-, Blog- und Blubberwoche | Lovely Mix

  3. Pingback: Monatsübersicht: Mai 2014 | MyBookImpressions

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s